Weisheiten

Wasser...

Es ist schwer, verschüttetes Wasser wieder einzusammeln. —Chinesische Weisheit—

Wir sind für Sie da, bleiben Sie für uns zu Hause!!!

 

Wir wollen versuchen, dass unser Praxisablauf erhalten bleibt. Bitte denken Sie daran, dass auch wir uns schützen müssen um dies umsetzen zu können.

Wir bitten Sie deshalb eindringlich:

-nur in absoluten NOTFÄLLEN zu uns in die Praxis zu kommen.

-kommen Sie nicht mit Erkältungssymptomen, wenn Sie in einem Risikogebiet waren sowie mit Covid-19 positiv getesteten Personen Kontakt hatten.

-kommen Sie wenn möglich ohne Begleitperson, da wir die Anzahl von Patienten die sich gleichzeitig in der Praxis aufhalten so gering wie möglich halten wollen.

-beachten Sie bitte Abstand zu halten, zum Arzt, dem medizinischen Fachpersonal und auch zu den Mitpatienten.

Kontrolltermine, Akupunkturen und alle nicht unbedingt notwendigen Termine sollen und können auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Rezepte können per Post zugeschickt werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir trotz der momentanen Situation keine größeren Mengen an Medikamenten aufschreiben können.

Ab Montag, 23.03. bieten Frau Dr. Lippert und Herr Dr. Kausch eine Videosprechstunde an. Diese sollte auch nur in dringenden Fällen in Anspruch genommen werden. Für die Videosprechstunde ist ein Smartphone nötig bzw. ein PC/Laptop mit Webcam und Mikrofon.

Sie können sich hierfür telefonisch unter 09422/80200 anmelden. Wir erklären Ihnen dann den weiteren Verlauf. Vorerst steht dieser Service nur Patienten zur Verfügung, die uns bereits bekannt sind. 

Unsere Telefonsprechzeiten sind bis auf Weiteres wie folgt:

Montag-Donnerstag 8 Uhr bis 12 Uhr und 15 Uhr bis 17.30 Uhr!

Wir stehen für Sie auf 2 Telefonleitungen zur Verfügung!

Nur gemeinsam können wir das schafffen!

Bleiben Sie gesund, 

Ihr Praxisteam Dr. Kausch und Dr. Lippert

Praxis geschlossen!

 
Liebe Patientinnen, liebe Patienten, liebe Angehörige!
Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir uns dazu entschlossen, auch wegen des Mangels an Schutzkleidung,
unsere Praxis von Montag, 06.04.2020 bis Freitag, 17.04.2020 für den persönlichen Patientenkontakt zu schließen.
Vorraussichtlich sind wir wieder für Sie ab Montag, 20.04.2020 zu den gewohnten Sprechzeiten da. Sollten sich doch noch Änderungen ergeben, werden diese auf unserer
Homepage www.kausch-lippert.de oder auf unserer Facebookseite bekannt gegeben.
Um für Sie die Patientenbetreuung zu gewährleisten werden wir regelmäßig Ihre Anfragen und Anforderungen von Rezepten, Überweisungen, AU`s usw. bearbeiten. Diese können Sie uns entweder auf unserem Anrufbeantworter/Rezepthotline unter der Nummer 09422/4018989 hinterlassen, per E-Mail unter praxis@kausch-lippert.de oder per Post zukommen lassen.
Bearbeitete Anfragen werden Ihnen dann per Post zugeschickt. In diesen Krisenzeiten ist dies nun auch möglich, wenn im Quartal noch keine Versichertenkarte eingelesen wurde!
Bleiben Sie gesund und frohe Ostern
wünscht Ihnen Ihr Praxisteam Dr. Kausch und Dr. Lippert
 

Geänderte Sprech-und Telefonzeiten 

 

Liebe Patientinnen, Patienten und Angehörige!

Unsere Praxis ist am Dienstag, 24.03., Mittwoch, 25.03. und Donnerstag, 26.03.

von 8 Uhr bis 15 Uhr durchgehend geöffnet

und telefonisch erreichbar!

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir wegen der derzeitigen Situation unsere Sprechzeiten anpassen wollen. 

Ihr Praxisteam 

KEINE offene Sprechstunde

 

Aus gegebenen Anlass findet bei beiden Ärzten bis auf Weiteres keine offene Sprechstunde statt!!!

Die nächste offene Sprechstunde ist voraussichtlich am Donnerstag, 23.04.2020!!

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Ab sofort VIDEOSPRECHSTUNDE

bei Herr Dr. Kausch und Frau Dr. Lippert möglich!

 
Liebe Patientinnen und Patienten,
wir hoffen Ihnen und Ihren Familien geht es, trotz der sehr hohen Belastung in dieser herausfordernden Zeit gut.
In den Zeiten der Coronakrise möchten wir weiter für sie als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.
Neue bisher nie dagewesene Situationen erfordern neue Wege.
Einer dieser Wege ist die Videosprechstunde im medizinischen Bereich.
Wir möchten Sie auf diese Möglichkeit hinweisen, um weiter mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und sie möglichst umfassend betreuen zu können.
Wir können diese Form der Kommunikation nutzen, um weiter eine kontinuierliche Betreuung durch unsere Praxis sicherzustellen.
Diese Form der Kommunikation ist natürlich vom Gesetzgeber genehmigt und zertifiziert. Es werden keine Gesprächsinhalte oder ähnliches irgendwo aufgezeichnet, es handelt sich auch um eine gesundheitspolitisch gewollte Maßnahme. In den Zeiten der zunehmenden Digitalisierung wird diese sich sicherlich auch in Zukunft etablieren.
Sie brauchen als Voraussetzung ein internetfähiges Smartphone oder ein Laptop mit Mikrofon und Kamera.
Uns ist bewusst, dass insbesondere unsere älteren Patienten Schwierigkeiten mit den technischen Mitteln haben, hier ist die Solidarität und Hilfe von allen Angehörigen (Kindern, Enkelkindern etc.) gefragt. Innerhalb der Familie ist sicherlich jemand in der Lage, dem Patienten einen Zugang zu solchen Medien zu verschaffen.
Zum technischen Ablauf:
1. Es wird ein Termin zur Videosprechstunde vereinbart, der normale Routinekontrollen ersetzen kann.
2. Bei der Terminvereinbarung bekommen sie per SMS oder Mail einen Link geschickt. Darauf ist ein Code verzeichnet, bitte diese SMS nicht löschen, der Code ist bis zum Termin gültig.
3. Am Tag des Termins müssen sie - ca. 15 Minuten vorher - den Code aufschreiben, den auf der Nachricht vermerkten Link anwählen und sich weiterleiten lassen.
4. Auf der Seite müssen sie den Code eingeben und dann die Datenschutzbedingungen akzeptieren. Sollten sich hier Probleme ergeben, können Sie gerne telefonisch mit uns Kontakt aufnehmen.
5. Im Anschluss daran wird automatisch ein Mikrofon- und Kameratest durchgeführt.
6. Dann werden sie automatisch in das Videosprechstunde-Wartezimmer weitergeleitet.
7. Zu dem gewählten Zeitpunkt werden sie von uns angerufen. Nun besteht eine Verbindung über die wir uns sehen und unterhalten können.

Wir sehen die Videosprechstunde als eine Ergänzung zu den weiter natürlich regelmäßig stattfindenden persönlichen Kontakten. Insgesamt ist diese Methode  eine Erleichterung der Kommunikation mit Ihnen.
Gerade in diesen Zeiten sollten wir diesen Weg zusammen beschreiten!
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne persönlich oder per Telefon an unsere Praxis.
Wir wünschen Ihnen  trotz der für uns alle schwierigen Situation eine stabile Zeit.
Bleiben sie gesund!

Mit lieben Grüßen
Das gesamte Praxisteam Kausch/Lippert

Info "Offene Sprechstunde"

 

 

 

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

Der Gesetzgeber ordnet mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz, das am 01.09.2019 in Kraft getreten ist, eine offene Sprechstunde für Fachärzte an. Bitte nehmen Sie dazu die folgenden Hinweise für unsere Praxisabläufe zur Kenntnis. Grundsätzlich steht unsere offene Sprechstunde allen Patienten zur Verfügung. Es werden keine Termine vergeben und daher ist eine Voranmeldung nicht möglich. Unsere offene Sprechstunde findet wie folgt statt:

Donnerstag von 7.45 Uhr bis 12.45 Uhr

Anmeldung hierfür, Donnerstag von 7.45 Uhr bis 8.30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass die Kapazitäten der offenen Sprechstunde begrenzt sind. Die Anzahl der möglichen Patienten ist bei Frau Dr. Lippert auf höchstens 5 Patienten und bei Herr Dr. Kausch auf 10 Patienten begrenzt.

-Wir nehmen daher nur so viele Patienten an, wie wir im Rahmen der Sprechstunde auch untersuchen und behandeln können.

-Dennoch ist mit längeren Wartezeiten zu rechnen. Nach ihrer Anmeldung können wir Untersuchungen planen und die Wartezeit ungefähr einschätzen.

-Sobald unsere Auslastung erreicht ist, werden keine weiteren Patienten angenommen.

-Über die Annahme entscheidet die Reihenfolge des Eintreffens.

Ihr Praxisteam

Dres. Kausch/Lippert

STOP!!!!

 

Haben Sie Anzeichen einer Erkältung?

-Atemnot

-Husten

-Fieber

-Halsschmerzen

und 

waren Sie in den letzten 2 Wochen in einem Gebiet, in dem sich das neue Coronavirus ausgebreitet hat?

Wenn ja, dann kommen Sie bitte nicht zu uns in die Praxis! 

Melden Sie sich zur akuten Abklärung unter der Tel.Nr. 116117

ansonsten telefonisch bei uns unter 09942/80200

Wir besprechen dann mit Ihnen das weitere Vorgehen!

Patienteninfo "Neues Coronavirus(2019-nCoV)"

 

Was müssen Sie über das neuartige Coronavirus wissen?

-Das neuartige Coronavirus namens 2019-nCoV wurde in China zum ersten Mal entdeckt. 

-Seit Anfang 2020 sind auch Menschen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz betroffen. 

-Das Virus breitet sich über Tröpfchen aus, die beim Niesen und Husten entstehen und durch die Luft fliegen.

-2019-nCoV kann sich auch auf Oberflächen verteilen und so übertragen werden. 

-Infizierte Menschen können bis zu 14 Tage lang beschwerdefrei bleiben, in dieser Zeit aber ihre Mitmenschen anstecken. 

-Die Symptome, die das Virus auslösen kann, sind vor allem

Husten

Heisterkeit

Atemnot

Fieber 

-Manche Menschen entwickeln eine Lungenentzündung.

-In seltenen Fällen kann es zu einem schweren Verlauf kommen, besonders bei Menschen, die breits chronisch krank sind. 

Könnten Sie sich angesteckt haben? Wenn ja, was müssen Sie dann tun?

-Sie könnten mit dem Virus infiziert sein, wenn

sie in den letzten 14 Tagen in eine Region gereist sind, in der sich Covid-19 ausgebreitet hat. 

sie in den letzten 14 Tagen Kontakt hatten mit Menschen, die selbst mit 2019-nCoV infiziert sind.

-Sollte das auf Sie zutreffen und sollten Sie Erkältungssymptome entwickeln, dann

Gehen Sie NICHT unangemeldet zu Ihrem Hausarzt, sondern

rufen Sie Ihren Hausarzt/Hausärztin an. 

Dieser/diese wird mit Ihnen das weitere Vorgehen besprechen.

Wenn bei Ihnen der Verdacht auf eine Infektion besteht:

-Halten Sie mind. 2 m Abstand zu anderen Menschen.

-Husten oder niesen Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch, das Sie sofort entsorgen.

-Achten Sie auf gute Handhygiene, das heißt:

Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mit Seife, 

Händedesinfektionsmittel mind. 30 Sekunden einreiben.

Link des Robert Koch-Instituts zu aktuellen Zahlen und Risikogebieten:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete

Fallzahlen:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html

Patienteninformation

Quartal 2/2020

 

Aktuelles:

Unsere Ärzte sind unter anderem auch in Seniorenheimen und Pflegeeinrichtungen tätig! Deswegen sind sie an folgenden Tagen nicht in der Praxis:

Dr. Kausch

26.03.20 ganztägig

01.04.20 ab 12.30 Uhr

07.05.20 ganztägig

17.06.20 ab 12.30 Uhr

25.06.20 ab 12.30 Uhr

Dr. Lippert

29.04.20 vormittags

05.05.20 ab 12.30 Uhr

11.05.20 ab 12.30 Uhr

24.06.20 vormittags

30.06.20 ab 12.30 Uhr

 

 

Wir machen Urlaub:

Ostern: 09.04.20 bis 14.04.20 

Pfingsten: 28.05.20 nachmittags bis einschließlich 15.06.20

Info Euroschlüssel (WC-Schlüssel)

 

Der Euroschlüssel ist ein 1986 vom CBF Darmstadt – Club Behinderter und ihrer Freunde in Darmstadt und Umgebung e. V. – eingeführtes, inzwischen europaweit einheitliches Schließsystem, das es körperlich beeinträchtigten Menschen ermöglicht, mit einem Einheitsschlüssel selbständig und kostenlos Zugang zu behindertengerechten sanitären Anlagen und Einrichtungen zu erhalten, z. B. an Autobahn- und Bahnhofstoiletten, aber auch für öffentliche Toiletten in Fußgängerzonen, Museen oder Behörden.

Bezugsberechtigung

Der Schlüssel wird ausschließlich an Menschen ausgehändigt, die auf behindertengerechte Toiletten angewiesen sind.

Der deutsche Schwerbehindertenausweis gilt als Berechtigung, wenn • das Merkzeichen: aG, B, H, oder BL • oder das Merkzeichen G und der GdB ab 70 und aufwärts enthalten ist.

Sobald der Schwerbehindertenausweis oder der Nachweis der  Bezugsberechtigung vorliegt bzw. mit der Bestellung übermittelt worden ist, senden wir Ihnen den Schlüssel auf Rechnung zu.

Bezugsberechtigt sind weiterhin:

  • schwer/ außergewöhnlich Gehbehinderte;
  • Rollstuhlfahrer;
  • Stomaträger;
  • Blinde;
  • Schwerbehinderte, die hilfsbedürftig sind und gegebenenfalls eine Hilfsperson brauchen;
  • an Multipler Sklerose,
  • Morbus Crohn,
  • Colitis ulcerosa Erkrankte und
  • Menschen mit chronischer Blasen- /Darmerkrankung.

Der ärztliche Nachweis wird immer dann als ausreichend angesehen, wenn eine Behinderung nicht anders nachgewiesen werden kann. Dies gilt im Besonderen für Personen aus Ländern, die über kein vergleichbares Ausweissystem verfügen. Hier kann auch der europäische Parkausweis für Schwerbehinderte als Nachweis gelten.

Wenn Sie die notwendigen Unterlagen mit einer formlosen schriftlichen Bestellung an den CBF-Darmstadt senden, wird Ihnen der Schlüssel umgehend per Post zugesandt.

https://cbf-da.de/de/shop/euro-wc-schluessel/

Auszubildende/n für den Beruf

MFA (w/m/d)

zum 01.09.2020 

 

Wir suchen zum 01.09.2020 eine/n Auszubildende/n für den Beruf Medizinische Fachangestellte/n (w/m/d).

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung ausschließlich per Post:

Praxis Dres. Kausch/Lippert

Bahnhofstraße 24

94327 Bogen

Fachambulanz für Suchtprobleme Straubing

 

Je früher die Ursachen einer Abhängigkeit erkannt werden, desto besser stehen die Chancen für die erfolgreiche Behandlung. 

Wir sind da für.......

-Personen, die Probleme im Umgang mit Alkohol, Nikotin, Medikamenten und Drogen haben. 

-Personen mit problematischen Spielverhalten, z.B. Glücksspiel, Internetrollenspiel.

-Personen mit Essstörungen. 

Wir informieren und beraten zu allen Fragen rund um Abhängigkeit. 

Wir erleichtern die Kontaktaufnahme zu uns, indem wir Sie schon im Krankenhaus oder zu Hause besuchen.

Wir informieren Sie über bestehende Selbsthilfegruppen.

Wir helfen Ihnen bei der Auswahl einer Klinik bzw. eines Fachkrankenhauses zur stationären Entgiftung und Entwöhnung. 

Gemeinsam regeln wir die Kostenfrage der Behandlung.

Wir bieten die Möglichkeit einer ambulanten Rehabilitation.

Wir unterstützen Sie bei Kontakten zum Jugend- oder Sozialamt, zur Arbeitsagentur, zu Krankenkassen und Rentenversicherungsträgern. 

In der Regel entstehen Ihnen bei uns keine Kosten!

Fachambualanz für Suchtprobleme

Obere Bachstr. 12

94315 Straubing

beratung@suchtambulanz-straubing.de

Tel.: 09421/991224

26. MS Tag

am Samstag, 11.07.2020 ab 9.30 Uhr

Landgasthof Reisinger, Sossau 1, 94315 Straubing 

        

 

Programm:

 

09:30 Uhr:  Begrüßung durch Herrn Dr. med. U. Kausch, Neurologe

09.35 Uhr – 10.35 Uhr:  

Vortrag:   Frau Barbara Klostermann (Diplom Juristin-Kanzlei Dr. Klostermann)

                Herr Dr. C. Klostermann-Schneider  (Rechtsanwalt)

"Zu krank zum Arbeiten- Ein FAll für die Rente?

Handlungsmöglichkeiten bei 'Erwerbsminderung und Berufsunfähigkeit“

                                                        

10 min Pause

                                                                     

10.45 Uhr - 11.45 Uhr:       

Vortrag:    Frau Angelika Schopf, ERnährungsberaterin DGE und Bewegungstrainerin

                

                  MS-Ernährung- die richtigen Fesse sind entscheidend! (ca. 45 min)

Aktive Pause - Bewegung für Körper und Geist (ca. 15 min)

                                                             

15 min Pause

 

                           

12 Uhr bis 13 Uhr

Vortrag:  Frau Dr. Angermund

(Leitende Ärztin Fachzentrum Neuro-Urologie Schön Klinik Vogtareuth)

" Was haben Blase, Darm und Sexualität mit MS zu tun"

 

 

                13 Uhr bis 14 Uhr: Mittagessen

 

14 Uhr bis 14.30 Uhr Workshops

Angelika Schopf:

Aktives Ernährungsraining- Geschmack trifft Gesundheit!

Smoothies als Immunbooster - schnell zubereitet.

Ölausstellung - Informationen und Kostproben von verschiedenen Ölen.

Barbara Klostermann und

Dr. C. Klostermann- Schneider:

Rund ums Recht - Beantwortung Ihrer MS-Bezogenen Rechtsfragen

Dr. Almuth Angermund:

Offene Fragerunde

Kathrin Betzinger:

Infos über Kühltextilien (Kühlwesten usw. der Firma E-Colline)

   

14.30 Uhr bis 14.45 Uhr                         

Herr Dr. med. Ulrich Kausch

Offene Diskussions- & Fragerunde        

                                                                              

 Verbindliche Anmeldung erbeten unter: 09422- 802-00 ( Praxis Dr. Kausch/Dr. Lippert)

per Fax unter: 09422-802-01

per email: praxis@kausch-lippert.de, unter Angabe der teilnehmenden Personen.

Die Veranstaltung wird  unterstützt von  Partnern der Pharmaindustrie.

                                                                                                                                                                                   

Selbsthilfegruppe Adipositas

Feiertag Andreas

 

Termine 2020

14.01.20, 11.02.20, 10.03.20, 14.04.20, 12.05.20, 09.06.20, 14.07.20, 11.08.20, 08.09.20, 13.10.20, 10.11.20, 08.12.20

jeweils um 18.30 Uhr im Klinikum St. Elisabeth in Straubing. 

Kontakt:

Feiertag Andreas

Tel.: 0151/22559955

Rezept-Vorbestellung!

 

(0 94 22) 4 01 89 89

Sie haben die Möglichkeit, bei Dauermedikation Ihre Rezepte rund um die Uhr über diese Hotline vorzubestellen. Die Rezepte liegen am folgenden Arbeitstag (bitte beachten Freitags keine Sprechstunde) bei uns ab 15 Uhr in der Praxis an der Rezeption zur Abholung bereit, sofern Ihre Versichertenkarte für das aktuelle Quartal bereits vorliegt. Wenn Sie eine Zusendung Ihres Rezeptes wünschen, gilt dies ebenfalls. Zudem benötigen wir einen frankierten und adressierten Rückumschlag. Alternativ können Sie gerne das Porto im Vorraus in der Praxis hinterlegen.  Bitte geben Sie bei Bestellung ihren Namen, ihr Geburtsdatum, das Medikament, die Dosis , die Packungsgröße sowie Abholung oder Zusendung an.

Bitte prüfen Sie vor Bestellung, ob uns Ihre Versichertenkarte in diesem Quartal schon vorliegt, da wir sonst ohne Ausnahme keine Rezepte ausstellen dürfen bzw. auch nicht herrichten können! 

Parkinson-Selbst-Hilfe-Gruppe Landkreis Straubing-Bogen

 

Jeden 2. Mittwoch um 14.15 Uhr im Pfarrheim Bogen, Bahnhofstraße 4a,

                                                                          94327 Bogen

 

Tel. 0 94 22 / 16 24      Fax: 0 94 22 / 8 02 36

 

Bei Fragen und Informationen wenden Sie sich bitte an:

Herrn Max Preiß Tel. 09961-6519, mobil: 0170-1582682

 

 

Termine für 2020 auf Anfrage!

Psychoedukation im Netz - Wissen zu Psychosen

 

Psychoedukation im Netz

Das E-Learning-Angebot für Patienten und Angehörige

An einer Psychose zu erkranken, bedeutet für Betroffene, aber auch für deren Familien und Freunde eine große Belastung. Es ist keine leichte Aufgabe, mit dieser Situation umzugehen und sich darauf einzustellen.

Die Website psychose-wissen.de hat das Zeil, Wissen und Informationen rund um Psychosen verständlich und umfassend zugänglich zu machen. In 7 Modulen können Betroffene, Angehörige und Interessierte alles Wesentliche zum Krankheitsbild Psychose erfahren.

psychose-wissen.de kann die Therapie unterstützen, damit Patienten und Angehörige selbstbewusst und zielgerichtet bei Therapieentscheidungen mitwirken können.

www.psychose-wissen.de

www.schizophrenie24x7.de

Veranstaltungen der Epilepsie Beratung Niederbayern

 

Die psychosoziale Beratungsstelle für Menschen mit Epilepsie jeden Alters, deren Angehörige und Ratsuchenden bietet Ihnen Beratung, Unterstützung und Hilfe. Egal ob Sie direkt oder indirekt betroffen sind. Unser Ziel ist es Sie umfassend und professionell zu unterstützen. Als Dienst der Offenen Behindertenarbeit (OBA ) sind wir überregional für Sie tätig.

 

Epilepsie Beratung Niederbayern an der Kinderklinik 

                           Dritter Orden Passau

 

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Leitung der Beratungsstelle: Ulrike Jungwirth, Dipl. Sozialpädagogin (FH) ,      Krankenschwester

Sekretariat: Sandra Kölbl

Bischof Altmann Strasse 9

94032 Passau

Tel: 0851-205-207

Fax: 0851-7205-99 207

email: epilepsie@kinderklinik-passau.de

www.epilepsieberatung-niederbayern.de

Außensprechtage in:

Straubing, Klinikum St. Elisabeth

Mainkofen, am Bezirksklinikum

Terminvereinbarungen unter o.g. Telefonnummer

                                                     

famoses: Ein Kurs für Kinder mit Epilepsie und für Eltern

Nähere Informationen auf Anfrage

 

MOSES Schulung - Schulungsprogramm Epilepsie

An der Kinderklinik Passau

Nähere Informationen auf Anfrage 

Modulares Schulungsprogramm Epilepsie

für Betroffene ab dem 16.Lebensjahr sowie deren Angehörige

Samstag, 21.11.2020 - Sonntag, 22.11.2020

MOSES hilft Ihnen!

MOSES ist kein Kurs in Epileptologie, der mit Prüfung und Zertifikat endet.

Vielmehr geht es um die Annahme der Herausforderungen, die die Krankheit mit sich bringt und um die aktive Suche nach Lebensformen, die möglichst viel Freiheit zulassen.

Verbindliche Anmeldung bis 30.06.2020 erforderlich!

Gesprächsgruppe für erwachsene Menschen mit Epilepsie, Passau  

Treffen in der Regel einmal monatlich

Termine abzufragen über: Epilespieberatung Niederbayern

Tel. 0851/7205207

Humor-Seminar Epilepsie

Samstag, 07.03.2020 von 10 Uhr bis 16 Uhr

Ein Workshop von und mit Sabrina Postellesch

Ort: Epilepsie Beratung Niederbayern an der Kinderklinik Dritter Orden gGmbH, Standort Kinerklinik Passau

Verbindliche Anmeldung erforderlich!!!

Nähere Informationen und Anmeldung:

Epilepsie Beratung Niederbayern- Außenstelle Landshut -

am Kinderkrankenhaus St. Marien, Grillparzerstraße 9, 84036 Landshut

Tel: 0871-852 -1314, fax: 0871-852-1406

email: epilepsie-landshut@kinderklinik-passau.de

 

Nähere Informationen:

Epilepsie Beratung Niederbayern

an der Kinderklinik Dritter Orden, Bischof-Altmann-Strasse 9, 94032 Passau

Tel: 0851-7205-207, fax: 0851-7205-99-207

email: epilepsie@kinderklinik-passau.de

 

            DMSG gestützte Selbshilfegruppen Niederbayern

 

MS-Gruppe Landshut I

Ruth und Klaus Schindler

Tel: 0871-78776

Treffen jeden ersten Mittwoch im Monat ab 14.00 Uhr in der

Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Altdorf

Gesprächsrunde MS-Betroffene Landshut II

Jürgen Haak

Tel: 0871-96638888

Treffen jeden ersten Freitag im Monat ab 19.30 Uhr,

Gasthof U.Meyer, Dekan Simbürger Str.22, 84030 Landshut/Piflas

Gespächsrunde für Angehörige

Klarita Haak                               Rosemarie Barth

Tel: 0871-96638888                   Tel: 08743-2709

Treffen und Termine nach Vereinbarung

Gesprächsrunde für junge MS-Betroffene und MS-betroffene Muttis

Kontakt über die DMSG Passau

MS-Gruppe Dingolfing/Landau

Erich Luginger                                  Rosemarie Boneder

Tel: 08733-1344                              Tel: 09953-1746

Treffen jeden dritten Samstag im Monat ab 14.30 Uhr

Gemeindezentrum Niederviehbach

MS-Gruppe Pfarrkirchen

Margarete Gerstl

Tel: 08561-2850

Treffen, Termine nach Vereinbarung im Restaurant Möbelhaus WEKO

MS-Gruppe Eggenfelden

Anita Hölzl

Tel: 08721-4395

Treffen jeden letzten Donnerstag im Monat ab 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr,

Katholisches Pfarrheim Eggenfelden

MS Gruppe Freyung

Berndl Annelies            Zechmann Johanna               Marion Eibl

Tel: 08504-5862          Tel: 08504-4404                  Tel: 0175-8166626

Treffen am 1. Mittwoch im Monat abwechselnd Gasthof Gruber, Perlesreut und

Gasthof Zur Perle, Perlesreut

MS-Gruppe Patersdorf

Anna Warming                 Edeltraut Kirchner 

Tel: 09923-606               Tel: 09923-1414

Treffen 14 tägig Dienstags, Pfarrheim Patersdorf

MS Gruppe Regen

Hildegard Haller

Tel: 09924-451

Treffen jeden ersten Freitag im Monat ab 15.00 Uhr,

Offiziersheim Regen

MS-Gruppe Straubing

Ingrid Schmid               Elfriede Bartelt

Tel: 09421-3647           Tel: 09421-52670

Treffen jeden letzten Dienstag im Monat von 14.00 - 16.30 Uhr,

im Familienhaus, Eichendorffer Strasse 11, 94315 Straubing

Abendstammtischgruppe Straubing

Helga Schießl                      Irmgard Neundlinger

Tel: 09422-2981                  Tel: 09421-1897769

Treffen jeden zweiten Montag im Monat ab 19.00 Uhr,

Landgasthof Goldenes Rad, Passauer Strasse 6, Aiterhofen

Junge MS-Nachmittagsgruppe Passau

Hans Wasner

Tel: 08534-1403

Treffen jeden ersten Dienstag im Monat ab 14.00 Uhr,

Bistro im Möbelhaus Lutz

MS Abendstammtischgruppe Passau

Rosemarie Kainz

Tel: 0851-82300

Treffen jeden letzten Mittwoch im Monat ab 19.30 Uhr,

Hacklberger Bräustüberl

MS-Abendstammtischgruppe Deggendorf

Martin Dittrich

Tel: 0151/16902882

Treffen jeden letzten Mittwoch im Monat ab 18.00 Uhr,

Kolpinghaus Deggendorf

MS Stammtisch Mengkofen

Sergl-Aiwanger, Martina   Tel: 08733-8578

Buchner, Martina             Tel: 08733-939521

       

TINNITUS Selbsthilfegruppe- Ohrgeräusche -  Deggendorf

 

Tinnitus Selbsthilfegruppe seit 2002 - Infos zur Teilnahme

. wir tauschen Erfahrungen aus.

. wir wollen Mut machen

. wir tauschen Informationen aus.

. wir versuchen Hilfe zur Selbsthilfe den Menschen zu vermitteln, die Ohrgeräusche haben

. Wir halten Kontakt zu Ärzten und der deutschen Tinnitus-Liga e.V.

 

Wir treffen uns monatlich. Ihr Kommen verpflichtet Sie zu nichts.

Unsere Treffen sind kostenfrei und beitragsfrei.

 

Sind Sie interessiert, erfahren Sie Zeitpunkt und Ort

unter:  0991 - 991 28 23  oder 09422- 2132

 

bitte beachten Sie!

Unsere Gruppe ist kein Arzt-Ersatz, keine Beratungsstelle. Sie will dem Erfahrungs-und Informationsaustausch von Betroffenen untereinander dienen. Eine funktionierende Gemeinschaft entsteht erst durch regelmäßige Besuche unserer Gruppengespräche.

Wir laden recht herzlich zu unseren monatlichen Treffen ein.


Parkinson Selbsthilfegruppe im Vitalsportverein Straubing 1958 e.V.

 

wir machen spezielle, funktionserhaltende Gymnastik für Parkinsonpatienten.

Jeder ist hier willkommen und jeder wird gern aufgenommen.

Erreicht werden soll eine bessere Lebensqualität. Dazu ist es nie zu spät !

 

Jeden Dienstag

Volkshochschule Straubing, Schulgasse 22

Raum 009 Haus B

Bitte Tagespresse beachten

 

Durch die ärztliche Verordnung der Teilnahme am ambulanten Rehasport werden die Kosten der Parkinsongymnastik bis zu 120 Übungseinheiten von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Ansprechpartner:

Übungsleiterin  Brigitte Nagler

                     Tel: 0152-292 13 723

                     email: gesund@online.de

Selbsthilfegruppe Migräne Deggendorf

 

Jeden 4. Mittwoch im Monat um 19 Uhr am Stadtpark 12, Erdgeschoss, Deggendorf

Aufbau: Eine kleine Gymnastik- oder Entspannungsübung zur Anregung im Alltag macht den Anfang. Im ersten Teil dient die Befindlichkeitsrunde zur Beschreibung des eigenen Gesundheitszustandes und den gemachten Erfahrungen seit dem letzen Treffen. Der zweite Teil ist offen und er wird u. a. genutzt zur Diskussion zu speziellen Themen (Medikamente, REHA, Kur, Kliniken, Ansätze aus der Psychothereapie), Besprechung von Büchern und Zeitungsartikeln aber auch Referenten können eingeladen werden.

Kontakt und weitere Informationen:

Rosemarie Karl Telefon: 09905-7044999 

Elternkreis Suchtabhängiger e.V. Deggendorf / Mainkofen

 

14-tätiges Treffen im Bezirksklinikum Mainkofen (Große Bauernstube, Freitags um 18:30)

Anmeldung und nähere Informationen: Hr. Heinz Sänger Tel. 0 99 01 / 58 85

MS - Abendgruppe Landkreis Straubing

 

Für junge und jung gebliebene Betroffene

Jeden 2. Montag im Monat ab 19 Uhr im Landgasthof "Goldenes Rad" in Aiterhofen bei Straubing, Passauer Str. 6

Mehr Informationen unter:

Helga Schießl Tel. 0 94 22 / 29 81 oder Irmi Neundlinger Tel. 0 94 21 / 7 25 07

Kausch & Lippert
| Neurologie, Psychiatrie ∙ Bahnhofstraße 24 ∙ 94327 Bogen ∙ Tel. 09422 / 80 200 ∙ Fax 09422 / 80 201